Akupunktur

Eine sehr gute Ergänzung zu den gängigen Therapieformen bietet die Akupunktur. Sie hat sich bereits bei vielen Krankheitsbildern bewährt und kann gestörte Funktionen wieder harmonisieren und Blockaden beseitigen. Chronische Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke, Allergien, Bewegungsstörungen und Verspannungen gehören zu den häufigsten Anwendungsgebieten in der Orthopädie.

Bei der klassischen Akupunktur werden sehr feine Nadeln angewendet. Die Ohrakupunktur stellt ein eigenes, von der Körperakupunktur unabhängiges System dar, das mit allen Organen und Körperfunktionen in Verbindung steht. Die Reflexpunkte des Ohres bilden quasi den ganzen Körper genau ab.
Der Körper wird durch viele Meridiane (Energieleitbahnen) durchzogen. Über bestimmte Punkte die auf den verschiedenen Bahnen liegen, wird der Energiefluss reguliert.

Das moderne Verfahren der Laserakupunktur bietet eine völlig schmerzfreie Alternative zur klassischen Akupunktur und ist dabei ebenso wirksam. Durch die gezielte Reizung mit dem Laserstrahl, wird ein energetischer Impuls gesetzt, der das Gleichgewicht im Organismus wieder herstellt. Laserakupunktur eignet sich besonders bei der Behandlung von Kindern und Patienten, die Angst vor Nadeln haben.

Eine internationale Expertenkommission hat im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mehr als 40 Krankheitsbilder erfasst bei denen Akupunktur Erfolg verspricht.
Mögliche weitere Anwendungsgebiete der Akupunktur sind:

- Viele akute und chronische Schmerzerkrankungen
- Nachbehandlung von Hüft-, Knie- und Bandscheibenoperationen
- Tinnitus
- Kopfschmerzen und Migräne
- Depression, Antriebslosigkeit, Schlafstörung
- Magen – Darm – Erkrankungen
- Neurodermitis
- Wundheilungsstörungen
- Zähneknirschen
- Allergien
- Menopausale Beschwerden